Facebook

Die am Klienten orientierte Gesprächstherapie geht davon aus, dass sie über vorhandene Kraftpotentiale verfügen, ihr „Selbst“ zu entdecken und zu entfalten.

Anders als der Patient, der sich als Kranker in Behandlung begibt, sind sie Klient, sind ein Mensch, der sein Befinden verbessern will. Ihre Wünsche und auch ihre Ängste werden wahr- und ernstgenommen und ihre Selbstbestimmung bleibt erhalten.

   
© Marion Hoffmann

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.