Facebook

Hier können Sie den .......

Liebe Freunde und Interessierte,


„Wer im Vorwurf verharrt, erwartet die Lösung von außen und ist dadurch von seiner Seele abgeschnitten. Wer auf den Vorwurf verzichtet, steht vor der eigenen Schuld und vor den Folgen eigenen Tuns. Daraus kommt Kraft“ (B. Hellinger)


Als ich diesem Satz in meiner zweieinhalbjährigen Fortbildung zur systemischen Aufstellerin zum ersten Mal begegnet bin, ist er für mich persönlich zur Essens der Aufstellungsarbeit geworden, die ich seit 2002 in meine therapeutische Arbeit einfließen lasse. 


Aufstellungen sind in Einzelsitzungen möglich oder in Aufstellungsseminaren, die ich etwa 4-5 x jährlich anbiete.


Immer geht es darum, sogenannte Verstrickungen in Herkunfts- oder Gegenwartfamilie zu erkennen und zu lösen um so den eigenen Platz finden und einnehmen zu können.


Es kommt etwas in Ordnung und das macht heil.


Neben der Arbeit mit dem System Familie sind auch Aufstellungen anderer Systeme möglich. Es können Organisationen aufgestellt werden oder Symptome, die auf zu Grunde liegende Ungleichgewichte hinweisen können.


Auch Teilnehmende ohne eigenes Anliegen, die als stellvertretende Beobachter teilnehmen möchten, sind herzlich willkommen und profitieren oft ebenso tief von den Erfahrungen in den zu vertretenden Rollen.


Ich freue mich auf die neue, wie wir finden, bessere Struktur der Aufstellungsseminare. Wir beginnen am Freitag um 18 Uhr mit Einführung, Informationen und viel Raum für Fragen Rituale und vermutlich dem ersten zu stellenden Anliegen. Am Samstag treffen wir uns wieder und enden um etwa 17 Uhr.


Wenn Sie nicht sicher sind, ob eine Aufstellung sich zur Lösung ihres Anliegens eignet, rufen sie mich gerne an und wir klären vorab mögliche Schritte.


Wenn sie mögen, möchte ich sie zu einer kleinen Übung einladen: „Die urteilsfreie Zone“


Gibt es in ihrem Leben zur Zeit einen Menschen, einen Konfliktpartner, der sie sehr beschäftigt, mit dem sie ein vielleicht unlösbares Problem verbindet?


Sie benötigen für die Übung fünf DINA 4 Blätter, die sie folgendermaßen beschriften:

   

 ICH   URTEIL  

DAS WAS

PASSIERT

IST

 

KONFLIKT

PARTNER

 

URTEILSFREIE

ZONE

 


Legen sie diese Blätter dann genau in der Reihenfolge, auf dem Boden in jeweils ca. einem Schritt Abstand, aus. Das Blatt „Urteilsfreie Zone“ legen sie etwas abseits.


Jetzt stellen sie sich auf ihr „Ich“ Blatt und schauen von dort auf die Positionen „Urteil“, „das was passiert ist“ und „Konfliktpartner“. Beobachten und nehmen sie wahr, wie sich ihr Körper anfühlt und wie er reagiert …… Dann nehmen sie das Blatt „Urteil“ auf, tragen es aus dem Raum und schließen die Tür von innen. Nun positionieren sie sich mit etwas Abstand auf der „Urteilsfreien Zone“. Hier erlauben sie sich kein Urteil, keine Wertung oder Interpretation ….. bleiben in beobachtend neutraler Haltung und schauen nur auf ihre Anordnung „Ich“, „das was passiert ist“ und „Konfliktpartner“.


Beobachten sie, was sich im Unterschied zu vorhin ändert, wie auch ihr Körper anders reagiert und lassen sie das dann vorerst so stehen oder lassen sie auch aufkommende Ideen zu, wie sie in Zukunft anders mit diesem Konflikt umgehen werden.


Bevor sie die Übung beenden, heben sie alle Blätter auf und lassen die Blätter mit einem bewussten Gedanken wieder zu Blättern werden.


Veranstaltungsort für das Seminar „Familien- und Systemstellen“:  29351 Eldingen, Mittelstr. 9, Therapeuten Team Eldingen


Termine 2018:  Freitag, 18 – ca. 21 Uhr und Samstag 10 – ca. 17 Uhr
15. und 16. Juni
14. und 15. September
23. und 24. November


 

„Mir fehlen die Worte …“
… über die Kunst einer glücklich machenden Kommunikation

 

Kommunikation findet immer statt, ob verbal oder non-verbal, in beruflichen Prozessen mit Kollegen und/oder Mitarbeitern, im privaten Umfeld oder im inneren Dialog.


Eine einfühlsame Kommunikation eröffnet Möglichkeiten von Beziehung und Verbindung mit sich selbst oder mit anderen.


Störungen im Kommunikationsprozess führen zu Missverständnissen und Konflikten und ziehen enorme Energie- und Reibungsverluste nach sich.


In diesem Kurs werden Informationen und Übungen vermittelt, die dazu beitragen können, dass Kommunikation gelingt.


Solange Gespräche anklagend, verletzend oder nach überholten Reaktionsmustern geführt verlaufen, führen sie nicht selten in die Sackgasse der Widersprüche und Verstrickungen.


Die ursprüngliche Absicht, die eigenen Bedürfnisse und damit verbundenen Ziele mitzuteilen und Gehör zu finden, versinkt im Nebel.


Was ist passiert und wie finde ich heraus aus einem misslungenen Gespräch?


Kommunikationstechniken allein werden einem tieferen Verständnis nicht gerecht. Die „individuelle Entwicklung“, „angeborene genetische Strukturen“, Glaubenssätze, beschränkende Vorstellungen über sich und andere oder angstbesetzte Lebensbereiche blockieren unter Umständen die Wahrnehmung für die eigenen Gefühle und Bedürfnisse.


Unterschiede der vergleichbaren Zellproportionen in der individuellen genetischen Struktur und gelebte Erfahrungen, führen zu Unterschieden im menschlichen Verhalten, in der Deutung von Sinneseindrücken und den üblichen Reaktionsmustern.


Die eigene Struktur und deren Funktion und die der Anderen zu kennen und zu verstehen, bereitet den Weg sich selbst anzunehmen, authentisch zu agieren und das Verhalten des Konfliktpartners zu respektieren bzw. zu tolerieren.


Sie werden Einsichten mitnehmen, die ihre zwischenmenschlichen Beziehungen in allen Lebensbereichen verbessern können.


Veranstaltungsort:  29351 Eldingen, Mittelstr. 9, Therapeuten Team Eldingen


Termin 2018:  Freitag, 18 – ca. 21 Uhr und Samstag 10 – ca. 17 Uhr


17. und 18. August


 

Und auf Wunsch gibt es den Kommunikationskurs jetzt auch in einer Onlineversion:


 „Mir fehlen die Worte …“ – über die Kunst einer glücklich machenden Kommunikation (Online)


Über einen Zeitraum von sechs Wochen versende ich per Email wöchentliche Module, Arbeitsblätter und Hausaufgaben.

Einige haben den Wunsch geäußert, anonym zu bleiben in und mit ihrer individuellen Situation. Und warum nicht einfach ein Buch kaufen? Weil es so noch nicht geschrieben ist und weil wir in Kontakt sein werden. Wir telefonieren und mailen, ganz nach Bedarf. Und sollte etwas anbrennen, ist auch ein persönliches Setting möglich. Der Einstieg kann jederzeit erfolgen. Konflikte warten nicht bis zum Quartal.


Und auch hierzu noch eine kleine Übung: „Von dir zu mir“ – 


Sehr wahrscheinlich wissen sie, dass Du-Botschaften („Immer kommst du zu spät“ „Du hast schon wieder nicht eingekauft“ „Ständig liegen deine Sachen herum“) den Gesprächspartner an „die Wand fahren“ und dazu führen, dass Anschuldigungen, und am Ende vielleicht sogar Geschirr, hin und her geworfen werden. Aus einem kleinen Anlass wächst ein tobender Elefant, der jede Möglichkeit und Verbindung zertrampelt. Automatisch lösen Du-Botschaften eine Verteidigungshaltung aus.


Notieren sie sich am Abend für eine Weile, mindestens eine Woche, drei Du-Botschaften die sie tagsüber ausgesprochen haben und verwandeln diese nun im Nachhinein in eine Ich-Botschaft. „Ständig liegen deine Sachen überall herum“ verwandeln sie beispielsweise in “Wenn ich deine Kleidung am Boden liegen sehe, wirkt  es auf mich unordentlich und ungemütlich. Ich habe dann das Gefühl, das dir unser Zuhause wenig bedeutet.“


Beachten sie bei der Neuformulierung folgende Regeln:

  • Beschreiben sie das störende Verhalten ohne Wertung („Wenn ist sehe, höre …)
  • Wenn sie die Wirkung des Verhaltens beschreiben, räumen sie ein, dass es um ihre subjektive Betrachtung geht
  • Drücken sie das Gefühl aus, welches das Verhalten bei ihnen auslöst

Mit vorerst herzlichen Grüßen aus meinem sonnigen Garten,
Marion Hoffmann

Liebe Freunde und Interessierte,
 
Familien- und Systemaufstellungen 2018
 
FS Gruppe
 
Für die Planung 2018 sind wir aus verschiedenen Gründen davon abgerückt, nur einen Tag zu stellen.  Wir werden daher am Freitag von 18 bis ca. 21 Uhr arbeiten und am Samstag von 10 bis ca. 17 Uhr. Für von weiter Anreisende besteht die Möglichkeit im Seminarhaus zu übernachten. Neben der eigentlichen Aufstellungsarbeit möchten wir mehr Raum geben für Fragen, Rituale, Wissen und Erkenntnisse vermitteln und Möglichkeiten der Umsetzung besprechen.
 
Veranstaltungsort:  29351 Eldingen, Mittelstr. 9, Therapeuten Team EldingenFS Familie
 
Kosten: 185,-€ für ein eigenes Anliegen, 60,-€ für die Teilnahme als stellvertretender Beobachter
 
Termine 2018:  Freitag, 18 – ca. 21 Uhr und Samstag 10 – ca. 17 Uhr
 
09. und 10. März   (nur noch Plätze für stellvertretende Beobachter)
 
15. und 16. Juni
 
14. und 15. September
 
23. und 24. November
 
Was sind Familienaufstellungen? Was bedeutet systemisch?
 
Wir alle leben in verschiedenen Systemen. Das wohl bedeutendste System ist die Familie, in die wir hineingeboren werden. Zwischen Paaren, Eltern und Kindern bestehen starke seelische Bindungen. Werden diese Bindungen anerkannt und geachtet, so gehen davon lebensfördernde Kräfte aus. Besondere Schicksale oder ausgeschlossene Mitglieder eines Familiensystems können dazu führen, dass ein Mensch ganz unbewusst  Aufgaben übernimmt oder den Platz eines anderen im Familiensystem einnimmt, um ebenfalls unbewusst  Ausgleich zu schaffen. Dies kann so weit gehen, dass eigenes Lebensglück und Gesundheit dafür geopfert werden. Oft wird diese Dynamik von einer Generation an die andere weitergegeben.
 
Die Familienaufstellung kann die zugrunde liegende Dynamik sichtbar machen und zeigt eine heilsame Lösung auf.
 
Spricht man von einer  „Systemaufstellung“, ist das der Oberbegriff für Familien-, Organisations-, Struktur- oder auch Symptomaufstellungen. Zum System Familie gehört die Herkunfts- und Gegenwartsfamilie mit allen lebenden und verstorbenen oder ausgeschlossenen Familienmitgliedern.
 
Aufstellungsarbeit ist eine Möglichkeit, gute Lösungen und unterstützende Kräfte für sich zu finden. Vorerfahrungen sind hierbei nicht erforderlich. Für Menschen, die bereits im Rahmen einer (anderen) Therapie an sich arbeiten, kann die systemische Perspektive eine sinnvolle Ergänzung sein.
 
Beispiele für Aufstellungsanliegen    FS Puppe
 
  • Probleme in der Familie
  • Verhaltensauffälligkeiten und
  • Krankheitssymptome von Kindern
  • Krisen und Trennung in der Partnerschaft
  • Ängste, Trauer, Schuld und Wut
  • Psychosomatische Beschwerden
  • Klärung beruflicher und privater Fragen
 

Liebe Freunde und Interessierte,
 
noch ein freier TN Platz:
 
Kinesiologie im Alltag - Einführung in die emotionale Kinesiologie in Burgwedel
 Kinesiologie
Positive innere Bilder besitzen eine Halt und Orientierung bietende, Ordnung stiftende und bewahrende Kraft. Wenn innere Bilder aber in eine Sackgasse führen oder in Selbstzweifeln münden, hilft nur, das Bild in Frage zu stellen und die neuronalen und synaptischen Verhaltensmuster neu zu ordnen. Das Unterbewusstsein kann nicht unterscheiden zwischen dem real Erlebten oder den inneren Vorstellungen, so dass uns reale Lernerfahrungen und innere Bilder gleichermaßen öffnen und erweitern oder uns verengen und starr werden lassen.
Unter Anwendung von Kinesiologie, Muskeltest und Verhaltensbarometer lernen wir etwas über den Aufbau des Gehirns, über die Verarbeitung von Sinneseindrücken und Gefühlen und warum wir im Stress von alten instinktiven Verhaltensweisen gesteuert werden.
Anhand eingebrachter Beispiele erfahren wir, wie sich Glaubensmuster und Haltung verändern lassen und ein entspanntes, freundliches und eigenverantwortliches agieren möglich werden kann.
 
Freitag:     01.September  2017, 18 - 21.00 Uhr und
Samstag:   02.September 2017, 10 - 17.00 Uhr
 
Ort: Burgwedel – Wettmar


Teilnahme für Paare ermäßigt:

„Mir fehlen die Worte …“
 
… über die Kunst einer glücklich machenden Kommunikation
 
Kommunikation findet immer statt, ob verbal oder non-verbal, in beruflichen Prozessen mit Kollegen und/oder Mitarbeitern, im privaten Umfeld oder im inneren Dialog.
Eine einfühlsame Kommunikation eröffnet Möglichkeiten von Beziehung und Verbindung mit sich selbst oder mit anderen.
Störungen im Kommunikationsprozess führen zu Missverständnissen und Konflikten und ziehen enorme Energie- und Reibungsverluste nach sich.
In diesem Kurs werden Informationen und Übungen vermittelt, die dazu beitragen können, dass Kommunikation gelingt.
Solange Gespräche anklagend, verletzend oder nach überholten Reaktionsmustern geführt verlaufen, führen sie nicht selten in die Sackgasse der Widersprüche und Verstrickungen.
Die ursprüngliche Absicht, die eigenen Bedürfnisse und damit verbundenen Ziele mitzuteilen und Gehör zu finden versinkt im Nebel.

Was ist passiert und wie finde ich heraus aus einem misslungenen Gespräch?

Kommunikationstechniken allein werden einem tieferen Verständnis nicht gerecht. Die „individuelle Entwicklung“, „angeborene genetische Strukturen“, Glaubenssätze, beschränkende Vorstellungen über sich und andere oder angstbesetzte Lebensbereiche blockieren unter Umständen die Wahrnehmung für die eigenen Gefühle und Bedürfnisse.

Unterschiede der vergleichbaren Zellproportionen in der individuellen genetischen Struktur und gelebte Erfahrungen führen zu Unterschieden im menschlichen Verhalten, in der Deutung von Sinneseindrücken und den üblichen Reaktionsmustern.

Die eigene Struktur und deren Funktion und die der Anderen zu kennen und zu verstehen, bereitet den Weg sich selbst anzunehmen, authentisch zu agieren und das Verhalten des Konfliktpartners zu respektieren bzw. zu tolerieren.

Sie werden Einsichten mitnehmen, die ihre zwischenmenschlichen Beziehungen in allen Lebensbereichen verbessern können.

 

Freitag:        20. Oktober 2017    18 – 21:00   und

Samstag:     21. Oktober 2017    10 – 16:00

                                                                                                                                                            

Ort:            Therapeuten Team Eldingen, Mittelstr. 9, 29351 Eldingen


letztes Aufstellungsseminar in 2017:Aufstellung
 
Systemische Aufstellungsarbeit In Eldingen
 
System-, Organisations- und Teamaufstellungen
Beziehungs- und Familienkonflikte
Symptom- und Zahnaufstellungen
" Wer im Vorwurf verharrt, erwartet die Lösung von
außen und ist dadurch von seiner Seele abgeschnitten......"
 
Termin:  Samstag, 18. November, 10 – ca. 18 Uhr
 
Auch stellvertretende Beobachter sind herzlich willkommen und können ohne eigenes Anliegen die Methode kennen lernen.

Liebe Freunde und Interessierte,
 
die heutige Rundmail enthält Informationen zu den folgenden bevorstehenden Veranstaltungen
 
  • Kinetic Mind Coaching Online Kurs mit Karin Müller und Marion Hoffmann: nächst möglicher Einstieg ist der 1.7.2017
  • Kinetic Mind Coaching Tagesseminare in Nienhagen: 15. Juli, 16. Sept. , 4. November, jeweils 10 – ca. 18 Uhr. (Themen s. unten)
  • Systemische Aufstellungsarbeit in Eldingen: 19. August, 10 – ca. 18 Uhr
  • Kinesiologie im Alltag in Burgwedel: 01. Sept. 18 – 20 Uhr und 02. Sept.  10 – ca. 17 Uhr.
Durch die Kinetic Mind Coaching Arbeit sind die Rundbriefe sehr „ pferdelastig “ geworden, so dass ich zukünftig die Möglichkeit für zwei getrennte Rundbriefe geschaffen habe. Es wird dann einen Rundbrief „Praxis“ Praxisgeben und einen zweiten Rundbrief „KMC“ KMC.
 
Wer einen KMC Rundbrief erhalten möchte, kann diesen mit einer kurzen Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anfordern. Einige, von denen ich weiß, dass sie Pferdeleute sind, habe ich bereits in den KMC Verteiler aufgenommen. Wer das nicht möchte, möge es mir bitte nachsehen und sich durch ein einfaches betätigen der Abmeldefunktion abmelden. Ich brauchte einen kleinen Anfangsbestand für die Programmierung.
 
Es folgen die ausführlichen Kursbeschreibungen:
 

 
Systemische Aufstellungsarbeit In EldingenAufstellung
  • System-, Organisations- und Teamaufstellungen
  • Beziehungs- und Familienkonflikte
  • Symptom- und Zahnaufstellungen
  • Heilende Wege für Mensch und Tier
" Wer im Vorwurf verharrt, erwartet die Lösung von
außen und ist dadurch von seiner Seele abgeschnitten......"
 
Termine:  Samstag, 19. August und Samstag, 18. November, jeweils 10 – ca. 18 Uhr
 
Auch stellvertretende Beobachter sind herzlich willkommen und können ohne eigenes Anliegen die Methode kennen lernen.
 

 
Online Seminar Kinetic Mind Coaching – nächster Einstieg 01.07.2017
 
3 Monate Studiendauer, nächster Einstieg zum 01.07.2017 möglich, 14 tägige Zusendung des Unterrichtsmaterials, 285,-€. Kein Webinar. Individuelle Betreuung, daher begrenzte TN Zahl.
 

KMC mit Text

 

 

 
„Kinetic Mind Coaching vereint Erkenntnisse aus der Gehirnforschung, der Kinesiologie, der Stressforschung, der systemischen Therapie, der gewaltfreien Kommunikation und der Tierkommunikation, setzt Impulse und lässt dem Anwender Raum, seine eigene Lösung zu einer gelungen Mensch – Pferd Beziehung zu entwickeln.“
 
Marion Hoffmann (Dipl. Soz. Päd. , Psychotherapeutin HPG und Kinesiologin, 3in1 Consultant Facilitator & Advanced Instructor) und Karin Müller (Kulturwissenschaftlerin M.A., Psychotherapeutin HPG, Autorin zahlreicher Pferderatgeber), beide seit vielen Jahren als Seminarleiterinnen tätig, haben mit der Kinetic Mind Coaching Methode ihre Wissensgebiete speziell den Bedürfnissen von Reiterinnen und Reitern angepasst.
 
Kinesiologie, die Lehre von der Bewegung, hat sich im Bereich des Sports schon seit langem einen Namen gemacht. Erkenntnisse aus Neurowissenschaft und Stressforschung zeigen auf, wie körperliche und psychische Funktionen durch unser Denken und Fühlen, sowohl positiv als auch negativ beeinflusst werden. Kinetic Mind Coaching zeigt Techniken und Wege auf, die blockierende Einstellungen und körperlich verankerte Blockaden lösen können. Entstehen kraftvolle, innere Bilder so werden sich Leistung, Wahrnehmung und Konzentrationsvermögen steigern; persönliche Ziele werden greifbarer, das Selbstbewusstsein steigt. Kinetic Mind Coaching ist keine Reitlehre, verhilft  aber zu innerer Ruhe und Kraft und damit zu mehr Glück und Harmonie mit dem Partner Pferd, egal in welcher Reitweise sich jemand zuhause fühlt.
 
Ängste, Glaubenssätze, Blockaden – jeder kennt sie. Auf dem Pferderücken können sie uns sogar gefährden. Reiten fängt im Kopf an. Selbstzweifel und Stress stehen dem  gewünschten Erfolg im Weg.  Sie nehmen die Freude am Reitsport und dem Zusammensein mit dem Pferd und die gewünschte Endschleunigung, Entspannung, Harmonie oder den sportlichen Erfolg.
 
Durch Techniken aus der Kinesiologie und neuroimaginativen Gestalten werden Schritt für Schritt aufgezeigt, wie sich emotionaler Stress nachhaltig reduzieren lässt.
 
Verständlich wird erklärt, wie das Gehirn funktioniert, Stress wird fühlbar aus dem auslösenden Ereignis separiert und auf eine händelbare und lösbare Ebene verschoben.
 
Indem das Gehirn positiv stimuliert wird, lässt sich eine haltgebende Kraft entwickeln. Synaptische Verbindungen werden neu angeordnet und die Mensch-Pferd-Beziehung harmonisierend beeinflusst. Ängste, blockierende Haltungen und Selbstzweifel werden bearbeitet und aufgelöst.
 
Anders als bei handelsüblichen Ratgebern wird hier ein jeder in seiner Individualität und eigenen Mensch-Pferd Beziehung abgeholt und begleitet. Kinetic Mind Coaching verzichtet darauf „in Frage zu stellen“ oder „besser zu wissen“. Kinetic Mind Coaching ist vielmehr eine Anregung, eine Ergänzung, setzt Impulse und lässt dem Anwender Raum, seine eigene Lösung zu entwickeln.
 
Nähere Infos können per Email angefordert werden unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

 
Ab Juli 2017 werden auch regelmäßig KMC Kurse angeboten, die sich unterschiedlichen Themenbereichen zuwenden, Veranstaltungsort: Nienhagen
 
Am 15 Juli findet das erste Seminar statt zum Thema:  „Angst“ – ein Tabuthema unter Reitern?“
Kosten: 140,-€
 
Angst ist ein Gefühl, das jeder Reiter kennt, nur sprechen viele Reiter nicht darüber oder allerhöchstens in einem sehr vertrauten Kreis.
 
Aus Sicht des Gehirns hat Angst zunächst einmal die Funktion unser Überleben zu sichern.
 
Unter Stress werden Gehirnareale geschlossen, um die Arbeit der anderen Bereiche zu optimieren. Der Bereich der Lebenserfahrung wird durchblättert, eine bereits bewährte Lösung ausgewählt und der Handlungsbereich aktiviert die zur Umsetzung notwendigen Muskelgruppen. Der Befehl lautet dann Angriff oder Flucht.
 
Sätze wie: „Doch brauchst doch keine Angst zu haben“ oder „Reiß dich mal zusammen“ sind überflüssig weil sie nichts nützen. „Doch, ich muss Angst haben, weil mein Gehirn auf Grund meiner Lebenserfahrung genauso programmiert ist.“  Und nun?
 
Kinetic Mind Coaching vereint Erkenntnisse aus der Gehirnforschung, der Kinesiologie, der Stressforschung, der systemischen Therapie, der gewaltfreien Kommunikation und der Tierkommunikation, setzt Impulse und lässt dem Einzelnen Raum, seine eigene Lösung zu einer gelungen Mensch – Pferd Beziehung zu entwickeln.“ 
Marion Hoffmann 2017
 
Marion Hoffmann (Dipl. Soz. Päd. , Psychotherapeutin HPG und Kinesiologin, 3in1 Consultant Facilitator & Advanced Instructor) und Karin Müller (Kulturwissenschaftlerin M.A., Psychotherapeutin HPG, Autorin zahlreicher Pferderatgeber), beide seit vielen Jahren als Seminarleiterinnen tätig, haben mit der Kinetic Mind Coaching Methode ihre Wissensgebiete speziell den Bedürfnissen von Reiterinnen und Reitern angepasst.
 
Am 16. September geht es um das Thema: „Gewaltfreie Kommunikation mit Pferden“
Kosten 140,-€
 
Und am 4. November wird das Thema lauten: „ Mentales Training und Verhaltensbarometer für mehr Harmonie mit dem Partner Pferd.“
Kosten: 140,-€
 
Die Kurse bauen nicht aufeinander auf und können einzeln gebucht werden. Bei Buchung aller drei Kurse beträgt die Gebühr 360,-€ (Ersparnis 60,-€)
 

 
Kinesiologie im Alltag - Einführung in die emotionale Kinesiologie in Großburgwedel
 
Kinesiologie
Positive innere Bilder besitzen eine Halt und Orientierung bietende, Ordnung stiftende und bewahrende Kraft. Wenn innere Bilder aber in eine Sackgasse führen oder in Selbstzweifeln münden, hilft nur, das Bild in Frage zu stellen und die neuronalen und synaptischen Verhaltensmuster neu zu ordnen. Das Unterbewusstsein kann nicht unterscheiden zwischen dem real Erlebten oder den inneren Vorstellungen, so dass uns reale Lernerfahrungen und innere Bilder gleichermaßen öffnen und erweitern oder uns verengen und starr werden lassen.
 
Unter Anwendung von Kinesiologie, Muskeltest und Verhaltensbarometer lernen wir etwas über den Aufbau des Gehirns, über die Verarbeitung von Sinneseindrücken und Gefühlen und warum wir im Stress von alten instinktiven Verhaltensweisen gesteuert werden.
 
Anhand eingebrachter Beispiele erfahren wir, wie sich Glaubensmuster und Haltung verändern lassen und ein entspanntes, freundliches und eigenverantwortliches agieren möglich werden kann.
 
Freitag, 01.09.2017, 18 - 21.00 Uhr + Samstag, 02.09.2017, 10 - 17.00 Uhr
 
Ort: Burgwedel – Wettmar
 
 
Auf Anfrage soll der Muskeltest mal wieder vorgestellt und geübt werden:
 
 
  
Kinesiologie im Alltag - Einführung in die emotionale Kinesiologie in Großburgwedel
Positive innere Bilder besitzen eine Halt und Orientierung bietende, Ordnung stiftende und bewahrende Kraft. Wenn innere Bilder aber in eine Sackgasse führen oder in Selbstzweifeln münden, hilft nur, das Bild in Frage zu stellen und die neuronalen und synaptischen Verhaltensmuster neu zu ordnen. Das Unterbewusstsein kann nicht unterscheiden zwischen dem real Erlebten oder den inneren Vorstellungen, so dass uns reale Lernerfahrungen und innere Bilder gleichermaßen öffnen und erweitern oder uns verengen und starr werden lassen.
 
Unter Anwendung von Kinesiologie, Muskeltest und Verhaltensbarometer lernen wir etwas über den Aufbau des Gehirns, über die Verarbeitung von Sinneseindrücken und Gefühlen und warum wir im Stress von alten instinktiven Verhaltensweisen gesteuert werden.
 
Anhand eingebrachter Beispiele erfahren wir, wie sich Glaubensmuster und Haltung verändern lassen und ein entspanntes, freundliches und eigenverantwortliches agieren möglich werden kann.
 
Freitag, 16.06.2017, 18 - 21.00 Uhr + Samstag, 17.06.2017, 10 - 17.00 Uhr
 
Ort: Großburgwedel-Wettmar

Systemische Aufstellungsarbeit In EldingenAufstellung
  • System-, Organisations- und Teamaufstellungen
  • Beziehungs- und Familienkonflikte
  • Symptom- und Zahnaufstellungen
  • Heilende Wege für Mensch und Tier
" Wer im Vorwurf verharrt, erwartet die Lösung von
außen und ist dadurch von seiner Seele abgeschnitten......"
 
Termine:  Samstag, 19. August und Samstag, 18. November, jeweils 10 – ca. 18 Uhr
 
Auch stellvertretende Beobachter sind herzlich willkommen und können ohne eigenes Anliegen die Methode kennen lernen.

Neues von Kinetic Mind Coaching: 

Der von Karin Müller und mir begleitete Online Kurs geht ab dem 01.07.2017 in den 8. Studiendurchgang. Zu Karins und meiner Freude mit immer wieder positiven und uns inspirierenden Rückmeldungen. Auch die Aufnahme in das Fortbildungsprogramm des Deutschen Kuratoriums für Therapeutisches Reiten e.V. hat noch einmal mehr die Seite der Ausbilder angesprochen. 

Unser Online Kurs vermittelt Anregungen und Ideen, welche die Teilnehmenden anwenden und umsetzen können. Die Inhalte verhelfen zu mehr Harmonie und Freude mit dem Partner Pferd. 

Dennoch bleiben Anfragen und der Bedarf an der Bearbeitung von ganz individuellen Themen und somit die Nachfrage nach Einzelsitzungen. 

Ich werde daher ab August 2017 Kinetic Mind Tage reservieren, an denen ich sie und ihr Anliegen bei ihnen und ihrem Pferd balancieren kann. Hier muss eine sinnvolle Route geplant werden und der Anfahrtsweg im Rahmen liegen. Rechtzeitige Buchungen sind daher wünschenswert.

KMC

Der erste KMC Tag wird der 8. August sein. Hier ist noch ein freier Platz zu vergeben (Raum Uetze), Uhrzeit etwa 18 Uhr. 

Alle weiteren Tage sind auf meiner HP eingestellt. Bitte mailen sie mir den gewünschten Tag und ihr Anliegen in Stichworten. Ich melde mich dann telefonisch zurück.

 
 
   
© Marion Hoffmann