Facebook
 
Förderung und Entwicklung des inneren und äußeren Gleichgewichts durch Interaktion mit dem Arbeitspartner Alpaka.



 
Alpaka L Joschi Schlumpf Carla Lena Alpaka R
 

 
Inzwischen belegen Studien, dass in der Interaktion mit Tieren, neben weiteren positiven Effekten, das Bindungshormon Oxytocin ausgeschüttet wird. Der Anstieg von Oxytocin verringert das Stresshormon Kortisol und das gewünschte Lösen von emotionalen Stressfaktoren, Lernblockaden oder Einschränkungen in der Wahrnehmung mit allen Sinnen wird durch den Arbeitspartner Tier unterstützt.

Angesprochen sollen besonders die Kinder sein, die nur schwer Grenzen ziehen  oder die Grenzen anderer wahrnehmen und akzeptieren können.

Empathie, das Einfühlen in andere ist zwar nicht, wie bei manchen Krankheitsbildern gestört, aber, wie wir es in der Kinesiologie nennen, durch Stressfaktoren blockiert.

In jedem Menschen ist ein natürliches Bedürfnis nach Nähe zu Natur, anderen Lebewesen und Landschaften angelegt (Biophilie) und bildet die Voraussetzung für eine gesunde emotionale Entwicklung.

Hier kann der Arbeitspartner Tier wertvoll unterstützen. Tiere nehmen ihr Gegenüber wahr, reagieren auf feinste Unstimmigkeiten, ohne aber zu (be-) werten und Erwartungen zu knüpfen. Sie sind unglaublich gut darin, ihr Gegenüber zu spiegeln und einen Selbsterkennungsimpuls auszulösen.
 
Ziele der tiergestützten Intervention können sein:
  • Förderung sozial-, emotionaler Kompetenzen
  • Steigerung von Motivation, Konzentration und Aufmerksamkeit
  • Kommunikationsförderung
  • Verbesserung der Stimmungslage
  • Überwinden von Therapiemüdigkeit
  • Regeln einhalten, Anweisungen entgegennehmen
Regeln:
  • Die Tiere sind versichert
  • Sind tierärztlich betreut und werden artgerecht gehalten
  • Die Anerkennung durch das Gesundheitsamt liegt vor
Veranstaltungsort:

Alle Termine finden in 29359 Habighorst, Kirchweg 3 statt.

Gruppengröße: Die Gruppengröße ist auf 5 Kinder begrenzt.

Kosten: 22,- pro Kind und Nachmittag

Leitung:

Marion Hoffmann, Dipl. Soz.Päd., Psychotherapeutin (HeilprG), Aufstellungstherapeutin, in Ausbildung zur Fachkraft für tiergestützte Intervention (ISAAT zerfifiziert) und Renate Barth, Alpakazüchterin und ausgebildet nach der „Camelidynamics“- Methode von Marty McGee Bennett
 
Termine:  Mittwochs von 15 bis ca. 16 Uhr

Anmeldung: Praxis für Kinesiologie Marion Hoffmann, Schafstallweg 26, 29336 Nienhagen

05144-93410 Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

   
© Marion Hoffmann
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen